One night in Bangkok – Khao San Road 1


Ein paar Tage verspätet, traten wir unseren „Urlaub“ an und fanden uns nach dem ganzen Hickhack mit der Airline nun in Bangkok und nicht in Lima wieder.

Angekommen in Bangkok planten wir unsere Route weiter. Wir wollten weiter nach Chaloklum (Koh Phangan) auf die sprichwörtliche Insel.

Bangkok

Nach der Landung in Bangkok hieß es, erstmal zur Khao San Road zu gelangen.

Transport Bangkok Airport Suvarnabhumi‎ zur Khao San Road

Bis vor zwei Jahren ging die Fahrt direkt vom Flughafen zur Khao San mit einem Bus. Ein lieb gewonnener Service, den es so leider nicht mehr gibt. Also musste ein alternatives Verkehrsmittel her: Ein Zug.

Von den alternativen Routen mit einem Bus wurde uns seitens der Thailänder abgeraten. Durch ein mehrfaches Umsteigen war diese Variante zu umständlich.

Etwas vermissten wir die weggefallene Direktverbindung für Rucksackreisende. Wir kauften uns für jeweils 45 Baht ein Ticket für die City Line und fuhren bis zu Endhaltestelle. Direkt im Zentrum von Bangkok. Vom dortigen Taxi-Service ging es dann für 100 Baht pro Person weiter durch die thailändische Rush-Hour zur Khao San Road.

Khao San Road

Abgesetzt am Ende der Straße beim Burger King – also für Kenner der schon länger ansässige Burger King – waren wir nachdem wir einmal um die Ecke gebogen waren immitten des Trubels der Khao San Road. Gerade angekommen, versuchten uns Taxifahrer ein weiteres Taxi zu vermitteln oder ein Hotel- bzw. Guesthouse-Zimmer. In den letzten Jahren hatte sich Einiges verändert auf der Khao San Road. Das bunte Treiben verlagert sich immer mehr in die Seitenstraßen, ein wahres „Touristen“ besser Backpacker-Viertel ist entstanden.

Uns verschlug es erst mal in die vielen Reiseagenturen hier. Wir wollten eigentlich nicht lange bleiben sondern am besten gleich weiter auf die Insel.

Verbindungen Khao San Road – Koh Phangan

Gegen 20Uhr betraten wir den ersten Reiseshop. Etwas verwundert schauten uns die Angestellten an, als wir Ihnen mitteilten, dass wir am liebsten sofort weiter nach Koh Phangan wollten. „Full“: hieß es. Naja das hätten wir uns denken können. Im nächsten Reisebüro gab es abends gar keine Verbindung. So mussten wir uns langsam damit abfinden, dass der Bus und das Boot erst am nächsten Tag fuhren.

Ein Bus fuhr direkt um 6 Uhr morgens mit anschließender Weiterfahrt im Speed Boat und ein weiterer Bus Abends um 18Uhr mit anschließender Weiterfahrt in einer Fähre. Jetzt mussten wir uns entscheiden. Schnell weiter nach Koh Phangan oder noch einen Tag Bangkok erkunden. Die Entscheidung viel schnell und wir buchten einen Bus um 6Uhr in der Früh.

Unsere Nacht auf der Khao San Road

Die Weiterfahrt war gebucht. Jetzt brauchten wir ein Zimmer. Oder doch nicht?

Es war inzwischen 21Uhr unser Bus fuhr um 6Uhr. Das bedeutete um 5Uhr aufstehen. Außerdem war der Zeit Unterschied zu Deutschland fünf Stunden. Trotz der Strapazen waren wir nicht müde. Wir entschieden uns gegen das Hotelzimmer und stellten unser Gepäck für die Nacht in einem Guesthouse gegen eine geringe Gebühr von 10 Baht pro Gepäckstück ab. Eine Dusche war dabei inklusive. Frisch geduscht und etwas hungrig machten wir uns auf das Backpacker-Viertel zu erkunden. Was erst mal bedeutete etwas zu Essen zu organisieren. Wir ließen die günstigen und schmackhaften Essenstände links liegen und gingen direkt in ein Restaurant. Gestärkt und etwas überrascht durch die doch gestiegenen Preise schlenderten wir weiter.

Später am Abend wollten wir noch Rene einen Juristen und ehemaliger Kommilitonen von Astrid und dessen Freunde treffen. Rene war gerade zu Recherchezwecken für seine Doktorarbeit „Grenzstreitigkeiten zwischen Thailand und Kambodscha“ in der Stadt. Lustiger Weise hatte er zwei Tage zuvor ein Foto auf Facebook gepostet, woran Astrid sofort erkannte, dass er sich in Bangkok aufhielt.

Früh um fünf Uhr – etwas betrunken – warteten wir völlig erschöpft und müde vor unserem Reisebüro auf die Abfahrt. Pünktlich um 6Uhr ging es dann los: Auf die Insel – auf nach Koh Phangan.

Weitere Artikel über Bangkok in unserem Blog findet Ihr unter folgenden Links:

Bangkok 2012

Bangkok 2007

 
Du bist noch auf der Suche nach einer Unterkunft in Bangkok? Dann schau mal hier
%CODE2%
 


One thought on “One night in Bangkok – Khao San Road

Comments are closed.