Buhta Vikingiv in der Region L’viv 1


Buhta Vikingiv

Buhta Vikingiv

Nach dem geglückten Grenzübertritt von nur zwei Stunden fanden wir uns in der Ukraine wieder. Wir hatten noch ungefähr zwei Stunden bis zum Sonnenuntergang und nur 150km bis zu unserem Ziel Buhta Vikingiv südlich von L’viv (Lemberg)

Buhta Vikingiv in der Region L’viv (Lemberg)

Wir fanden uns in einer anderen Welt wieder. Die neu gebaute menschenleere polnische Autobahn mit ihren riesigen leeren Raststätten, monumentalen Brücken wurde abgelöst durch eine zweispurige, aber doch gut ausgebaute Landstraße. Diese führte durch kleine Dörfer, die mich an meine Kindheit in der DDR erinnerten. Neben den Dörfern links und rechts waren Felder und Wälder, vereinzelt zweigte eine Straße ab.
Die Zeit verging es wurde langsam dunkel, aber die Kilometer nicht wirklich weniger. Wir erreichten L’viv (Lemberg) nur noch 40 km bis zum Ziel.
Wir verließen die Landstraße. Schlaglochartig wurden die Straßenverhältnisse schlechter. „Loki“ schlich mit 20-30km/h durch das Dunkel der Nacht.
Es war gegen 22Uhr als wir Mitten im Nichts (dem Navi sei Dank) Buhta Vikingiv fanden. Grölende, vermutlich alkoholisierte Jugendliche empfingen uns. Der Ort hatte Nichts von einem Campingplatz. Es war ein liebevoll angelegtes Naherholungsgebiet. Aber wir durften nach zwölf Stunden Fahrt und Grenzübertritt hier übernachten.
ukraine on the roadAm nächsten Morgen ging es für uns weiter in Richtung Kiew. Unser Navi zeigte uns auf halben Weg zwei Camping Sites an. Unser Ziel für heute Abend.
Wir lenkten „Loki“ wieder auf die Landstraße. Sie wurde zweispurig und war super ausgebaut. Zeitweise passierten wir Ortschaften, was unsere Reisegeschwindigkeit etwas verringerte. Außerhalb der Dörfer und zwischen rasenden LKW’s und Autos nutzen Fahrradfahrer, Fußgänger und manchmal auch eine Kutsche die Gunst der Stunde, zum nächsten Ort zu gelangen.
Vereinzelt sahen wir Störche und fingen an diese zu zählen, aber nicht lange. Überall in den Dörfern auf den Strommasten waren Storchennester. Der Rekord waren zehn Nester nebeneinander.

Ukraine, way to a camp site

Ukraine, way to a camp site

Wir bogen ab auf eine Seitenstraße Richtung Camping Site. Nur noch 20km aber unsere Reisegeschwindigkeit verringerte sich schlaglochartig. Nach einer Stunden hatten wir es geschafft und fanden uns allein auf einer Wiese an einem Fluss im Wald.


One thought on “Buhta Vikingiv in der Region L’viv

Comments are closed.