Weltreise und Hausrat 1


Wenn man während der Weltreise die Wohnung behält oder untervermietet, kann man den Hausrat gegebenenfalls dort lassen oder im Keller einlagern. Alternativ bietet sich auch die Möglichkeit einen Lagerraum anzumieten und die persönlichen Sachen dort bis zur Wiederkehr zu lassen.

Weltreise und Hausrat

Da wir unsere Wohnungen in München auflösen, kommt für uns Variante eins oder zwei nicht in Frage. Einen Lagerraum anmieten, wollen wir auch nicht. Was jetzt?

Sachen verkaufen?

Spätestens beim Versuch des Verkaufs einer Einbauküche macht jeder die Erfahrung, dass man nur noch einen Bruchteil dessen, was man gezahlt hat, bekommt. Ähnlich sieht es bei anderen Möbelstücken aus. Eigentlich will diese niemand mehr haben und ist bereit dafür einen relevanten Geldbetrag auf den Tisch zu legen.

Unsere Möbel werden im Freundeskreis weitergegeben oder halt zum Sperrmüll gebracht.

Für die ganzen anderen Kleinigkeiten, die sich über die Jahre in den Schränken angesammelt haben, gibt es folgende Ideen:

Flohmarkt

Für sinnvolle Kleinigkeiten aus den Schränken gibt es die Möglichkeit einen kleinen Betrag auf dem Flohmarkt zu erlösen. Der erzielte Betrag verbessert auch die Reisekasse.

WeltreiseParty mit Freunden

Für Kleidung, CDs, Geschirr, Bücher…

Eine Party mit Freunden, ein Sparschwein – auch gut für die Reisekasse.

Wegwerfen!

Ja, das ist vielleicht schwer, aber ganz ehrlich, was wollt Ihr damit? Die Weltreise ist eine gute Möglichkeit auszumüllen.

Und der Rest?

Verträge, Zeugnisse und von Sachen, von denen man sich wirklich nicht trennen kann, sollten in eine Kiste passen. Diese kann man dann vielleicht bei Verwandten oder Freunden unterstellen.

zurück


Leave a Reply

One thought on “Weltreise und Hausrat