Tauchen auf Koh Phangan – Sail Rock 5


Nach drei Tagen Erholung auf Koh Phangan von den Strapazen der Vorbereitung hat es uns am vierten Tag in Chaloklum zum PADI Dive Center „The Dive Inn“ verschlagen und gleich am nächsten Tag darauf fuhren wir mit dem Boot zum Sail Rock.

Tauchen auf Koh Phangan in Chaloklum – Bester Spot Sail Rock

Noch immer etwas vom Jetlag geplagt, quälten wir uns gegen 6:30Uhr voller Vorfreude aus dem Bett und waren um 7:30Uhr vor dem Dive Inn.
Koh Phangan The Dive Inn
Die thailändische Inhaberin „Fern“ (gesp: Phörm) begrüßte uns freundlich und bot uns zuerst einen Kaffee for free an. Der Tag ging gut los.
Nach und nach gesellten sich mehr und mehr Taucher und Tauchschüler zu uns.
Zwei Tage zuvor fand die berühmte Fullmoon-Party statt, deshalb befanden sich noch viele Partygäste auf der Insel.
Gegen 8:00Uhr ging es dann zum Boot! Aufgeweckt vom Kaffee und aufgeregt, was der Tag so bringen würde, gingen wir die ca. 50m zu Fuß zum Pier, wo schon das Boot mit dem Tauchequipment bereit lag! Traumhaft!

Die Fahrt zum Sail Rock / Koh Phangan

Am Pier angekommen mussten wir feststellen: „Auch andere Boote fuhren zum Sail Rock“ „Hoffentlich wird es nicht zu voll“, war unser erster Gedanke.
Diese Gedanken verschwanden aber gleich, denn es gab den nächsten Kaffee und ein reichhaltiges Frühstück. Wir genossen die ca. anderthalbstündige Fahrt zum Sail Rock. Am Horizont über Koh Phangan zogen langsam Wolken auf, von denen wir draußen auf dem Golf von Thailand anscheinend verschont blieben.

Am Sail Rock / Koh Phangan

Koh Phangan The Dive Inn
Der Sail Rock ist ein kleiner Pinnacle im Golf von Thailand, zwischen Koh Tao und Koh Phangan gelegen. Der Felsen wird meist von Booten aus Koh Phangan angefahren. Ab und zu verschlägt es aber auch Boote von der Taucherinsel Koh Tao dorthin.
Mit uns lagen vier oder fünf Boote mit Tauchern am Sail Rock. Wir hatten nach der Fullmoon-Party fast mehr erwartet. Astrid, die hier letztes Jahr schon einmal war und aufgrund des großartigen Tauchplatzes wieder nach Sail Rock wollte, berichtete von Schwärmen von Fischen. Die Guides von Walhaien, die hier öfter vorbeikamen.

Tauchen am Sail Rock / Koh Phangan

Bei der Überfahrt stellte ich heraus, dass wir auf dem Boot der Tauchschule Dive Inn, die einzigen Fun-Diver waren. Unser Guide war hoch erfreut, als er unsere Taucherfahrung und unsere Brevetierungen sah: ein Tauchlehrer und ein Rescue Diver.
Vom Boot aus bot sich ein Blick von 20-30m in die Tiefe. Im Wasser angekommen und abgetaucht, freuten wir uns über die gute Sicht direkt am Sail Rock.
Beim Abtauchen sahen wir gleich einen riesigen Schwarm von Barrakudas. Genial! Fledermausfische, große Barsche….ahhh traumhaft!!!
Nach einem reichhaltigen thailändischen Mittagessen für Vegetarier und Fleischliebhaber gleichermaßen ging es auf zum zweiten Tauchgang.
Koh Phangan Sail Rock
Diesmal war die Sicht etwas schlechter. Wir tauchten gemeinsam einmal fast um den ganzen Sail Rock herum. An einer Stelle durchbrach schlagartig der sich um uns gezogene Schleier und der Sail Rock zeigte, weswegen er als Tauchspot berühmt ist. Bei 25 Metern Sicht boten sich uns riesige Fischschwärme verschiedener Arten, die aus den dunstigen Tiefe der Sonne entgegen zu streben schienen.
An der einen Seite stob plötzlich ein Schwarm Fische auseinander. In der Tiefe, besser gesagt, versteckt im Staub, versteckten sich mindestens 10 riesige Barrakudas, die ab und zu in den Schwarm stießen.
Unseren Tauchgang beendeten wir, indem wir durch den Kamin, begleitet von zahlreichen Damselfischen, langsam in eine Höhe von 5m aufstiegen.
An der Oberfläche schauten wir uns nur sprachlos an. Genial! Dieses Finale!

Die Rückfahrt nach Chaloklum ins „Dive Inn“

Wieder an Board erreichte uns gerade die Schlechtwetterfront. Zum Glück waren wir wieder an Deck, ansonsten wären wir noch nass geworden.
Der Regen verzog sich aber schnell und wir sind ohne große Probleme und Wellengang wieder in Chaloklum angekommen und wurden dort sofort von „Fern“ im „Dive Inn“ begrüßt. Wieder gab es Kaffee und Wasser für die „Sportler“!
Ein toller Tag, ein großartiger Tauchspot – auch ohne Walhai – und eine großartige familiäre Tauchbasis.  Hoffentlich finden wir während unseres Aufenthalts in Thailand noch einmal die Chance am Sail Rock zu tauchen.

Zunächst werden wir nun aber erst einmal weitere Tauchspots in Südthailand entdecken.

Für mehr Tauchbilder aus Thailand Klick Hier.


Leave a Reply

5 thoughts on “Tauchen auf Koh Phangan – Sail Rock