Informationen Russland


Informationen Russland, kurz und knapp. Bei Interesse mit weiterführenden Links:

Information Russland

(Stand Juni 2014)

Visum

  • Visum mit Einladung ist notwendig.
  • Für einen längeren Aufenthalt (3 Monate) ist ein Businessvisum erforderlich. Ein Transitvisum für 10 Tage kann in den Nachbarländern bei der russischen Botschaft beantragt werden.
  • Wir haben uns nirgendwo registriert und wurden auch nicht danach gefragt.
  • Aktuelle Informationen Auswärtiges Amt

Auto

  • Kein Carnet de passage erforderlich.
  • Grenzübertritt mit dem Auto beinhaltet eine Menge Papierkram, meist nur auf Russisch. Uns haben die Beamten bei Ausfüllen geholfen. Die Grenzer in Russland waren generell sehr freundlich.
  • Es wird ein Formular für das Auto ausgestellt. Dieses muss unbedingt bei der Ausreise vorgezeigt werden.
  • Eine gültige Autohaftpflicht-Versicherung, kann aber auch nach der Grenze erworben werden. Kosten 60 Euro für 3 Monate.

Zeitverschiebung

  • Die Russische Föderation liegt in 9 Zeitzonen.
  • Die Spanne der Zeitunterschiede reicht von Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) +2 Stunde im Westen bis MEZ +11 Stunden im Osten (Magadan).

Netzspannung

  • 220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz

Mobilfunk

  • Einheimische Simkarten der großen Anbieter Beelinie, MTS und Megafon können überall erworben werden.
  • Kosten für Internet: ca. 20 Euro für 15 GB Internetstick bei Megafon.
  • Aufpassen beim Kauf! Manche Prepaid Verträge sind an bestimmte Regionen gebunden. Immer deutlich machen, dass die Karte in ganz Russland funktionieren soll. Lieber dreimal Nachfragen!
  • Internet- und Netzabdeckung an den Magistralen und in Städten sehr gut

Polizei

  • Entgegen älterer Berichte hatten wir überhaupt keine Probleme mit der russischen Polizei.
  • Bei Kontrollen, wollte diese nur die Papiere inklusive der Versicherung sehen.
  • Achtung! Bei Verkehrsverstößen, wie dem Überfahren durchgezogener Linien droht Führerscheinentzug.

Links zu unseren Grenzerfahrungen