Kharkhorin, Erdene Zuu und Khujirth 2


„Another Day in paradise!“ Nach unserem Ausflug ins Orkhon Tal fahren wir weiter in Richtung Kharkhorin und zum Kloster Erdene Zuu.

Erdene Zuu, Kharkhorin und Khujirt

Khujirth Kharkhorin Erdene Zuu-4Bei Kharkhorin liegt wohl das bekannteste Kloster der Mongolei, Erdene Zuu. In der Hochphase lebten hier bis zu 10.000 Mönche. Erdene Zuu ist relativ nah des alten Karakorum errichtet. Eine Stadt deren Grundstein im 8. Jahrhundert gegründet wurde.

erdhörnchenDoch bevor wir zum Sight-seeing starten, übernachten wir eine Nacht an einem Bach unter einem Baum. Ein Baum – tagelang auf unserer Reise auf der Südroute haben wir keinen einzigen Baum gesehen. Den Abend verbringen wir mit dem Beobachten und Fotografieren von Erdhörnchen oder Ziesel. (Liebe Biologen unter den Lesern, korrigiert uns.)
Nach unserem Ausflug nach Erdene Zuu und Karakorum fahren wir weiter in Richtung Khujirt.
Überraschender Weise fahren wir auf einer abwechslungsreichen Teerstraße. Am Eingang der Stadt stehen Greifvögel am Himmel und sitzen wie die Tauben auf dem Dächern: Foto-Shooting.
Hinter Khujirt gehen drei Pisten in Rihtung Süden, in Richtung Arvaikheer. Dort treffen ist unser Startpunkt in Richtung Gobi.
Khujirth Kharkhorin Erdene Zuu-12Doch welche Route ist die richtige Route nach Arvaikheer? Die Einheimischen deuten Richtung Süden. Ja, das wissen wir. Doch welche Route? Wir wählen eine und fahren los. Nach 10km stoppen wir einen Mongolen. Sind wir auf der richtigen Piste? Nein, natürlich nicht. Wir müssen zur anderen Seite des Tals. Also rüber – Wir haben Glück es steht kein Wasser im Tal, so dass wir es ohne Probleme passieren können.
Weiter geht es über Berge und durch Täler, vorbei an Kühen, Yaks, Schafe, Ziegen und Greifvögeln über uns nach Arvaikheer.


Leave a Reply

2 thoughts on “Kharkhorin, Erdene Zuu und Khujirth