Gorno-Altaysk im Altai-Gebirge 7


Nach unserem Desaster mit Loki und unserem Aufenthalt von 8 Tagen in Novosibirsk können wir die Stadt endlich verlassen und fahren weiter in Richtung Süden nach Gorno-Altaysk im Altai-Gebirge.

Gorno-Altaysk im Altai-Gebirge

Good bye Novosibirsk

Good bye Novosibirsk

Nachdem sich aufgrund vergessener Kleinteile sich die Reparatur von Loki immer weiter verzögerte, konnten wir am Sonntag endlich nach acht Tagen Novosibirsk wieder mit vier Bremsen verlassen.
Wir fahren in Richtung Gorno-Altaysk im Altai-Gebirge. Wir fahren kurze Etappen und vielen Pausen. Die neue Bremse schleift noch und wird „warm“.
So ganz vertrauen wir den Reparaturkünsten der Russen noch nicht und kontrollieren nach ein paar Kilometern die Bremsen. Loki aufgebockt, Rad ab und Bremstrommel ab. Die Bremsen schauen nach 300km noch gut aus.

On-a-Journey

Wir sind jetzt 300km südlich von Novosibirsk. Die Berge des Altai-gebirges kommen näher, sind aber leider noch nicht zu sehen. Gegen 17Uhr meldet sich unser Telefon eine SMS: „Wir sind jetzt über die Grenze Kasachstan-Russland. Kaufen noch ein. Fahren dann weiter Richtung Barnaul. Bennie und Verena.
Bennie und Verena werden mit uns durch China fahren und haben auf dem weg dorthin die Südroute – die Seidenstraße – genommen. Sie sind mit der „fetten Elke“ einem VW-Bus unterwegs.
Wir schicken Ihnen unsere GPS-Koordinaten. Noch sind es für Sie 400km bis zu uns.
Es ist 22:30Uhr wir gehen ins Bett, Plötzlich meldet sich da Telefon wieder: „Parken dann erst mal neben Euch “
Wir schauen aus dem Fenster und wirklich neben uns steht ein VW-Bus – die „fette Elke“.
Die Nacht wird kurz, wir sitzen bis in die frühen Morgenstunden und tauschen uns aus.

VW-Bus-Treffen

VW-Treffen

VW-Treffen

Bennie und Verena haben sich entschieden mit uns ein Stück in die Berge zu fahren. So geht es am nächsten Morgen in „Kolonne“ los. In Biysk halten wir zum Shopping. Loki bleibt vor der Stadt stehen und wir fahren mit der „Fetten Elke“ mit. Nach unserer Shopping-Tour sehen wir doppelt. Die „Fette Elke“ steht zweimal vor uns. Haben wir noch Restalkohol vom Vortag?
Uschi und Josef aus Salzburg haben ihren VW-Bus neben der „Fetten Elke“ geparkt. Die beiden waren auf dem Weg in die Mongolei, aber müssen aufgrund eines Fahrzeugproblems nach Novosibirsk in die Werkstatt.

Weiter nach Gorno-Altaysk im Altai-Gebirge

River Camp

River Camp

Am Abend finden Loki und die „Fette Elke“ einen netten Stellplatz im Wald an einem Fluss. Den nächsten Tag verbringen wir hier gemeinsam mit Geschichten, Auto-Service und Haushaltsdingen.

Morgen werden sich unsere Wege wohl erstmal trennen. Bennie und Verena wollen durch Russland zum Baikalsee. Wir wollen nach Ulan-Bator zum Nadaam-Fest.
Das Abenteuer beginnt für uns. Ab der Westmongolei gibt es keine Straßen mehr, nur noch Empfehlungen für Fahrtrouten.
Nach dem Abenteuer mit Loki’s Reparatur stürzen wir uns in das nächste Abenteuer: Mongolei, Altai-Gebirge und die Wüste Gobi.


Leave a Reply

7 thoughts on “Gorno-Altaysk im Altai-Gebirge