Autofahren durch Pakistan 3


Um mit dem eigenen Fahrzeug von/nach Indien zu fahren müsst ihr zwangsläufig durch Pakistan oder China reisen. Wir sind im September 2015 von Indien über Pakistan in den Iran gefahren. Hier findet Ihr eine Zusammenfassung von Informationen und Links, wenn Ihr auch solch eine Reise plant.

Autofahren durch Pakistan

Wie ist die Sicherheitslage?

Pakistan zählt nicht zu den sichersten Reiseländern auf der Welt. „Vor Ein- und Ausreisen über die pakistanische Landgrenze mit Iran wird wegen der Entführungsgefahr im iranisch-pakistanischen Grenzgebiet und wegen der bestehenden Reisewarnung für die Provinz Belutschistan ausdrücklich gewarnt.“ (Auswärtiges Amt 11.Oktober 2015) Ihr bekommt Teilstrecken in Pakistan eine Polizeibegleitung gestellt. Ebenso ist die Bewegungsfreiheit in den Städten in Belutschistan stark eingeschränkt.

Autofahren durch Pakistan

Autofahren durch Pakistan

Die letzten Entführungen in der Region liegen einige Jahre zurück (2013). Hätte es in der nahen Vergangenheit verzeichnete Übergriffe gegeben, hätten wir die Fahrt nicht angetreten und über eine Alternative nachgedacht.

Welche Route muss ich nehmen?

Die Fahrtroute auf der Strecke ist stark eingeschränkt. Von der indischen Seiten aus, müsst Ihr über Amritsar(Indien) Lahore, Multan, Sukker, Quetta, Dalbandin nach Zahedan (Iran) reisen. Spätestens ab der Grenze zu Belutschistan erhaltet Ihr eine Polizeieskorte. Von einigen Reisenden haben wir auch gehört, dass sie bereits ab Multan eine Sicherheitsbegleitung erhalten haben. Kommt Ihr von der iranischen Seite ist es sicher, dass ihr ab dem Grenzübertritt bis höchstwahrscheinlich Sukker oder Multan unter Polizeischutz steht.

Ein Abstecher in den Norden nach Islamabad oder auf den Karakorum in Richtung Norden war in 2015 ohne Polizeischutz möglich. Hier scheint die Lage sicher.

Route:

Grenze Indien – Multan ca. 400km – Highway (zweispurig)

Multan – Sukker ca. 460km – Highway (zweispurig)

Sukker – Quetta ca. 410km – zum Teil Highway (zweispurig) oder Landstraße (einspurig – ohne Stadtumfahrung)

Quetta – Dalbandin ca. 340km zum Teil Highway (zweispurig) oder Landstraße (einspurig – ca. 30km schlechte Straße)

Dalbandin – Taftan ca. 310km Landstraße (ca. 30km schlechte Straße)

Wie läuft diese Polizeieskorte ab?

Autofahren durch Pakistan

Autofahren durch Pakistan

An irgendeinem Punkt auf der Strecke werdet Ihr bei einem Checkpoint gestoppt und Ihr dürft nicht ohne Polizeischutz weiterfahren. Der „Service“ ist kostenlos, Ihr müsst dafür nicht zahlen. In jedem Polizeidistrikt wechselt Eure Eskorte. In Städten kann es an jeder Ecke sein, auf dem Land eher alle 40-50km. Manchmal sitzt nur ein Bewaffneter bei Euch im Fahrzeug, mal gibt es einen Geländewagen mit Sicherheitspersonal oder sogar aufgebautem Maschinengewehr, mal Motorräder und mal sollt ihr auch Teilstrecken ohne Polizeischutz fahren.

Wie sind die Straßen? Gibt es Diesel?

Die Straßen in Pakistan sind ausgesprochen gut. Meist gibt es zweispurige Highways auf der route, die auch an den großen Städten vorbeiführen. Auf der 630km langen Strecke von Quetta nach Taftan hatten wir vielleicht insgesamt 60km schlechte Straßen. Auf den Highways wird eine Maut erhoben. Für Trucks liegt diese bei ca. einem USD pro Teilstrecke. Wir wurden aber oft ohne Zahlung durchgewunken.

Autofahren durch Pakistan

Autofahren durch Pakistan

Diesel gab es nahezu überall auf der Strecke. Ihr solltet aber schauen, ob dass Ihr vollgetankt auf die Reise durch Belutschistan geht. Wenn Ihr von der iranischen Seite kommt, habt Ihr wahrscheinlich aufgrund des Preises im Iran schon vollgetankt.

Wie bekomme ich ein Visum und kann ich es verlängern?

Die Visumbeschaffung außerhalb Eures Heimatlandes ist schwierig. Es gibt immer wieder vereinzelt Fälle, wo sich Reisende ein Visum in Delhi oder in Bangkok beschaffen konnten. Bisher kennen wir aber nur Einzelfälle.

Wenn Ihr länger in Pakistan bleiben wollt, um zum Beispiel noch den Norden zu erkunden, scheint es einfach zu sein, in Islamabad sein Touristenvisum verlängern zu lassen.

Brauche ich Sondergenehmigungen für die Reise?

Prinzipiell nein. Solltet Ihr aber nach Quetta kommen, was sehr wahrscheinlich ist, benötigt Ihr eine Genehmigung um nach Lahore oder nach Taftan (Grenze zum Iran) weiter fahren dürft.

pakistan-18Versucht bei den Gesprächen mit dem Sicherheitspersonal nie Quetta zu erwähnen. Es gibt eine Umgehungsstraße und wenn Ihr deutlich vor der Dunkelheit dort seid, dürft Ihr vielleicht auch Reise ohne NOC fortsetzen. Wir wurden nur in Quetta bei der Weiterreise nach dem NOC gefragt, ansonsten hat dieses Papier niemanden interessiert.

Achtet auch darauf, dass Ihr an keinem Feiertag oder an einem Wochenende in Quetta ankommt. Die Behörde ist von Freitag bis Sonntag geschlossen. In Quetta selbst könnt Ihr nicht viel machen. Wir durften ohne Polizeischutz das Hotel nicht verlassen. Nach der Ausstellung ist das NOC meist am darauffolgenden Tag gültig. Es sind einige Stempel und Unterschriften in der Behörde einzuholen und nicht immer alle Verantwortlichen im Hause, dass Prozedere kann sich ziehen.

Kann ich in Pakistan frei Campen oder wo werden ich untergebracht?

Wir hatten in Pakistan keine Probleme frei zu stehen. Das ist natürlich nicht erlaubt, wenn die Polizei zu eurem Schutz abgestellt ist. Ihr übernachtet entweder in Polizeistationen oder in Hotels. In Quetta ist es das Bloom Star Hotel und in Dalbandin das Hotel Al-Dawood.

Links zu Pakistanreisenden aus 2015

Die Wanderkuh

http://www.nomadsroad.com/fr/

https://mybeastgoeseast.wordpress.com/

https://www.facebook.com/thislifeoutside2015


Leave a Reply

3 thoughts on “Autofahren durch Pakistan

  • Mannie

    Hallo ihr zwei schön zu lesen, dass ihr Pakistan sicher verlassen habt. Sicher war euer Streifzung ein sehr intensives Erlebnis in diesem Land mit diesen freundlichen Menschen Welche ja so „böse“ sind. Ich hoffe die Iranischen-Sicherheitskräfte haben euch an der Grenze und auf den weg nach Zehedan in Frieden gelassen.
    Liebe Grüße an euch da draußen
    Mannie